Zahnarztpraxis - Ihr Zahnarzt in Hamburg
Zahnmedizin
Dr. Benno Gaßmann, MSc
Implantologie
Lohkampstr. 14
22523 Hamburg
Öffnungszeiten:
Mo, Mi14 - 20 Uhr
Di, Do08 - 14 Uhr
Fr12 - 18 Uhr
040 / 570 61 31
< Zahnmedizin: Ästhetik ist nicht Kosmetik
10.11.2011 08:49 Alter: 6 yrs
Kategorie: Implantation, Zahnarzt

Blutverdünner: Bei Einnahme Behandlungstermine mit der Praxis abstimmen


Nicht zuletzt in höherem Lebensalter erhalten viele Menschen zur Vorbeugung von Gerinnungsstörungen und Infarkten blutverdünnende Medikamente (Beispiel von vielen: "Marcumar" TM). Ist ein chirurgischer Eingriff geplant, wie er beispielsweise auch im Fall einer Implantatversorgung notwendig ist, könnte dies zu problematischen Blutflussproblemen im Operationsbereich führen. Experten der wissenschaftlichen Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI) raten daher dringend, anstehende Behandlungen frühzeitig mit der Zahnarztpraxis abzustimmen. In manchen Fällen muss das blutverdünnende Präparat einige Tage vor der geplanten Behandlung abgesetzt werden. Die einer Gerinnungsproblematik vorbeugende Aufgabe übernimmt in dieser Zeit oft eine tägliche Injektion mit einem Präparat (Beispiel: Heparin TM), das auch in Krankenhäusern nach Operationen zur Vermeidung von Gesundheitsbelastungen eingesetzt wird. Dies muss mit dem Hausarzt besprochen werden.

Quelle: DGI e.V. www.dginet.de