Zahnarztpraxis - Ihr Zahnarzt in Hamburg
Zahnmedizin
Dr. Benno Gaßmann, MSc
Implantologie
Lohkampstr. 14
22523 Hamburg
Öffnungszeiten:
Mo, Mi14 - 20 Uhr
Di, Do08 - 14 Uhr
Fr12 - 18 Uhr
040 / 570 61 31
< Entzündungen im Mund: Die Rolle des Immunsystems
13.02.2013 09:26 Alter: 5 yrs
Kategorie: Zahnarzt

Parodontitis: Anfänge kaum bemerkbar


Patienten bemerken die Anfänge einer Parodontitis kaum: Gelegentliches Zahnfleischbluten könnte auch eine oberflächliche Verletzung sein, die schnell wieder verheilt. Es könnte aber auch sein, dass sich unbemerkt eine Parodontitis entwickelt. Sie verläuft meist über Jahre schmerzfrei. Bei einer Parodontitis gelangen gewebeschädliche Bakterien in den Bereich zwischen Zahn und Zahnbett. Sie vernichten die Haltefasern, mit denen der Zahn im Zahnbett verankert ist. So entsteht eine anfangs winzige Lücke rund um den Zahn, in der sich immer mehr Bakterien sammeln. Die "Kolonie" wächst und es entsteht eine große Tasche, in der der Zahn bald keinen Halt mehr findet und auszufallen droht. Die bakterielle Belastung wird vom Körper mit Entzündungsreaktionen bekämpft, die oft das erste spürbare Signal dafür sind, dass etwas nicht in Ordnung ist: Das Zahnfleisch ist rot und oft auch geschwollen. Erst spät kommt Schmerz dazu, der für viele Patienten meist der Anlass ist, eine Kontrolluntersuchung wahrnehmen zu lassen. Tritt Zahnfleischbluten beim Zähneputzen auf, ist eine frühzeitige Kontrolluntersuchung daher sinnvoll, um einen möglichen Beginn einer  Zahnbettentzündung zu stoppen.

Quelle: DGI e.V. www.dginet.de