Zahnarztpraxis - Ihr Zahnarzt in Hamburg
Zahnmedizin
Dr. Benno Gaßmann, MSc
Implantologie
Lohkampstr. 14
22523 Hamburg
Öffnungszeiten:
Mo, Mi14 - 20 Uhr
Di, Do08 - 14 Uhr
Fr12 - 18 Uhr
040 / 570 61 31
< Zahnbehandlung in der Schwangerschaft: auf Medikamente achten
27.09.2012 15:56 Alter: 5 yrs
Kategorie: Zahnarzt

Parodontitis: Welche Frauen haben höheres Risiko?


Dr. Ines Willershausen/Universität Mainz untersuchte in einer Studie Unterschiede im Alltagsleben von Frauen mit Parodontitis, um herauszufinden, ob es spezielle Lebensumstände gibt, die mit einer Verschärfung der Zahnbettentzündung einhergehen. Dabei stellte sich heraus, wie sie kürzlich bei beim Parodontologie-Kongress EUROPERIO in Wien berichtete, dass berufstätige Frauen im Vergleich zu gleichaltrigen Hausfrauen ein deutlich höheres Risiko haben, an heftigerer Parodontitis zu erkranken. Man könnte meinen, so die Wissenschaftlerin, dass genau der umgekehrte Fall zuträfe, da berufstätige Frauen mehr Karriere-relevanten Sozialkontakten ausgesetzt seien und insofern größeren Wert auf Mundhygiene, gesunde Zähne und Ästhetik legten. Die höheren Parodontitis-Werte gingen, wie sich zeigte, einher mit häufigerem Rauchverhalten. Vermutet wird, so Dr. Willershausen, dass das Rauchen der Kompensation von Stress dient, Stress spiele bekanntermaßen bei der Entstehung von schwer therapierbarer Parodontitis eine nicht unwesentliche Rolle. Frauen in derart belasteter Situation sollten eine besonders sorgfältige Mundhygiene betreiben und das Angebot professioneller Zahnreinigung intensiver nutzen als der Durchschnittspatient - am besten sei es allerdings, das ebenfalls risikoverstärkende Rauchen aufzugeben.

Quelle: DGI e.V. www.dginet.de