Zahnarztpraxis - Ihr Zahnarzt in Hamburg
Zahnmedizin
Dr. Benno Gaßmann, MSc
Implantologie
Lohkampstr. 14
22523 Hamburg
Öffnungszeiten:
Mo, Mi14 - 20 Uhr
Di, Do08 - 14 Uhr
Fr12 - 18 Uhr
040 / 570 61 31
< Zahnextraktion: Gerinnungshemmer müssen nicht abgesetzt werden
15.01.2013 13:23 Alter: 4 yrs
Kategorie: Implantation

Patientenwunsch: das Ergebnis einer Implantatbehandlung sollte vorhersehbar sein


Ein vorhersehbares Therapie-Ergebnis sowie die Vermeidung von herausnehmbarem Zahnersatz - diese Wünsche haben bei Patienten, die sich für implantatgetragenen Zahnersatz interessieren, hohe Priorität. Das ergab eine Umfrage österreichischer Wissenschaftler von der Universität Wien bei 150 Patientinnen und Patienten. Diese Wünsche lassen sich durch moderne Therapiestrategien in den meisten Fällen auch erfüllen, betonen Experten der Deutschen Gesellschaft für Implantologie.

Bei ihrer Untersuchung wollten die österreichischen Forscher indes nicht nur die Präferenzen der Patienten, sondern auch mehr über deren Wissensstand zu Zahnimplantaten erfahren. Die meisten Befragten schätzten beispielsweise die Erfolgsraten und die erforderliche Behandlungszeit korrekt ein. Nur 12 Prozent der Patienten würden ein höheres Verlustrisiko eingehen, um die Behandlungszeit zu verkürzen. 67 Prozent der Befragten würden höhere Behandlungskosten für zusätzliche Untersuchungen und eine computergestützte Therapieplanung in Kauf nehmen, wenn dadurch operative Maßnahmen zum Knochenaufbau vermieden oder zumindest reduziert werden können. Denn verständlicherweise wünschen sich die Patienten eine möglichst minimal-invasive, schonende Behandlung. Auch diesem Patientenwunsch können die Implantologen heute sehr viel leichter entsprechen als noch vor einigen Jahren: große Schnitte und aufwändige Eingriffe sind angesichts moderner Planungsmethoden nur noch selten erforderlich.

Quelle: DGI e.V. www.dginet.de