Zahnarztpraxis - Ihr Zahnarzt in Hamburg
Zahnmedizin
Dr. Benno Gaßmann, MSc
Implantologie
Lohkampstr. 14
22523 Hamburg
Öffnungszeiten:
Mo, Mi14 - 20 Uhr
Di, Do08 - 14 Uhr
Fr12 - 18 Uhr
040 / 570 61 31
< Hohe Erfolgsrate bei Zahnimplantaten
09.01.2013 11:39 Alter: 4 yrs
Kategorie: Zahnarzt

Schwangerschaft: Auf die Mundgesundheit achten


Im Lauf einer Schwangerschaft steigt das Risiko für Karies und Zahnfleischentzündungen. Eine regelmäßige Fluoridierung der Zahnoberfläche im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung und der Einsatz von antibakteriellen Mundspüllösungen können diesen Risiken vorbeugen. Die gesteigerte Anfälligkeit für Karies wird durch Veränderungen des Speichels verursacht, dessen Kalzium- und Phosphatgehalt sinkt. Mit fortschreitender Schwangerschaft sinkt außerdem der Speichel-pH-Wert. Durch gelegentliches Erbrechen, gerade im 1. ersten Schwangerschaftsdrittel, und durch das veränderte Ernährungsverhalten, etwa Heißhunger auf Süßes oder Saures, kann der pH-Wert in der mütterlichen Mundhöhle ebenfalls sinken. Der Zahnschmelz wird dadurch demineralisiert und anfälliger gegenüber Säuren und Kariesbakterien.

Weitere Risiken für die Mundgesundheit entstehen durch die hormonelle Umstellung. Das Zahnfleisch reagiert empfindlicher auf bakterielle Beläge (Plaque), Entzündungen der Mundschleimhaut (Gingiva) können die Folge sein. Der regelmäßige Einsatz von antibakteriellen Mundspüllösungen hält die Mundmikroben klein. "Eine professionelle Zahnreinigung ist besonders im 2. Schwangerschaftsdrittel sicher und hat keine nachteiligen Auswirkungen auf die werdende Mutter oder die Entwicklung des Kindes", schreiben Wissenschaftler von der Klinik für Zahnerhaltung, Parodontologie und Präventive Zahnheilkundeder Medizinischen Hochschule Hannover in einer Fachzeitschrift.

Quelle: DGI e.V. www.dginet.de