Zahnarztpraxis - Ihr Zahnarzt in Hamburg
Zahnmedizin
Dr. Benno Gaßmann, MSc
Implantologie
Lohkampstr. 14
22523 Hamburg
Öffnungszeiten:
Mo, Mi14 - 20 Uhr
Di, Do08 - 14 Uhr
Fr12 - 18 Uhr
040 / 570 61 31
< Lispeln: Muskeltraining hilft
28.06.2012 16:10 Alter: 5 yrs
Kategorie: Zahnarzt

Stress: Große Belastung für die Zähne


Wer unter Stress steht, riskiert auch Schäden an den Zähnen. Grund: Zerstörungen durch Zusammenpressen der Kiefer. Während manche Menschen ihren Druck, unter dem sie stehen, über den Magen oder andere Körperbereiche "abbauen", pressen andere unbewusst ihre Zähne zusammen. Messungen haben gezeigt, dass normales Schlucken rund 0,1 Sekunden Zeit dauert. Jedes Schlucken führt zu einer "Lockerung" und Entspannung der Mundmuskulatur. Menschen, die stressbelastet ihre Zähne zusammenpressen, halten dieses Zustand oft bis zu 45 Minuten durch, ohne dass eine Schluck-Entspannung stattfindet: "Das ist eine 27.000fache Belastung der Zähne und des Zahnkontaktes", sagte PD Dr. M. Oliver Ahlers, Universität Hamburg, bei einem Vortrag in Bonn. Entsprechend groß sei das Risikopotential, dass es zu Zerstörungen an den Zähnen kommt, auch schädigende Auswirkungen auf das Zahnbett, das den Zahn umgibt und ihn stützt, sind möglich. So kann sich der Zahn mit der Zeit lockern, da er aufgrund des zurückweichenden Knochens und Weichgewebes seinen Halt verliert.

Quelle: DGI e.V. www.dginet.de