Zahnarztpraxis - Ihr Zahnarzt in Hamburg
Zahnmedizin
Dr. Benno Gaßmann, MSc
Implantologie
Lohkampstr. 14
22523 Hamburg
Öffnungszeiten:
Mo, Mi14 - 20 Uhr
Di, Do08 - 14 Uhr
Fr12 - 18 Uhr
040 / 570 61 31
< Privatversicherungen und Zahnbehandlungskosten: "100 Prozent Erstattung" kann vieles bedeuten
15.11.2011 10:09 Alter: 6 yrs
Kategorie: Implantation

Vor Implantation zum Kieferorthopäden?


Zahnlücken können aus verschiedensten Gründen auftreten - hervorgerufen beispielsweise durch einen Unfall, Karies oder durch "Nichtanlage": Die Natur hat an dieser Stelle "vergessen", einen Zahnkeim anzulegen. Entsprechend unterschiedlich kann der Platz sein, der für eine geplante Implantat-Lösung zur Verfügung steht. Die künstliche Zahnwurzel soll einen sicheren und festen Sitz finden, daher muss ausreichend Knochen vorhanden sein. Je nach Situation kann es Sinn machen, betonte der Präsident der wissenschaftlichen Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie (DGKFO), Prof. Dr. Andreas Jäger, kürzlich bei einer Jahrestagung am Tegernsee, die bestehende Zahnlücke durch kieferorthopädische Maßnahmen zu optimieren. Entsprechende Verfahren, die heute oft auch unsichtbar möglich sind, können bestehende Zahnlücken bedarfsgerecht verbreitern, aber auch durch bewusste Zahnwanderung natürlichen Knochen schaffen: Er wächst dem verschobenen Zahn meist sozusagen "hinterher" und schafft gesunde Strukturen für das Implantat.

Quelle: DGI e.V. www.dginet.de