Zahnarztpraxis - Ihr Zahnarzt in Hamburg
Zahnmedizin
Dr. Benno Gaßmann, MSc
Implantologie
Lohkampstr. 14
22523 Hamburg
Öffnungszeiten:
Mo, Mi14 - 20 Uhr
Di, Do08 - 14 Uhr
Fr12 - 18 Uhr
040 / 570 61 31
< Zahnkorrektur so früh wie möglich
03.08.2015 15:10 Alter: 2 yrs
Kategorie: Zahnarzt

Zahnschäden durch Ess-Störungen


Schwere Ess-Störungen wie Magersucht und Bulimie führen zu erheblichen Zahnschäden. Die häufigste Zahnerkrankung sind Erosionen: Aufgrund des Erbrechens bei den Bulimikerinnen löst der intensive Säurekontakt die Zahnoberfläche vor allem an den Rückseiten der Zähne auf. Rund 70 % aller Bulimie-Patienten haben durch Erosion geschädigte Zähne. Bei den Magersüchtigen sind es die Säfte, die viele anstelle fester Nahrung zu sich nehmen. Solche Zahnschäden sind den Betroffenen nicht unbekannt - viele von ihnen meiden daher Zahnarztbesuche so lange wie möglich aus Furcht, dass ihre Ess-Störung entdeckt wird. Zahnärzte können mit wiederholten Zahnflächen-Reparaturen und Zahnschutz die weitere Zerstörung oft aufhalten und den Zustand gewisserweise "einfrieren", bis die Ess-Störung vielleicht in absehbarer Zeit überwunden ist.

Quelle: DGI e.V.