Zahnarztpraxis - Ihr Zahnarzt in Hamburg
Zahnmedizin
Dr. Benno Gaßmann, MSc
Implantologie
Lohkampstr. 14
22523 Hamburg
Öffnungszeiten:
Mo, Mi14 - 20 Uhr
Di, Do08 - 14 Uhr
Fr12 - 18 Uhr
040 / 570 61 31

PARODONTOLOGIE

Die Parodontitis, im Volksmund Parodontose genannt, ist eine Erkrankung des Zahnhalteapparates. Der Zahnhalteapparat besteht aus Zahnfleisch und Kieferknochen. Die Parodontose ist fast immer entzündlicher Natur, das heißt, durch Bakterien verursacht.

Der Anfang einer Erkrankung des Zahnhalteapparates ist in der Regel die Gingivitis (Zahnfleischentzündung). Erkennungssymptom der Gingivitis ist Zahnfleischbluten. Diese Blutungen des Zahnfleisches können jedoch auch Alarmzeichen für fortgeschrittene Erkrankungen des Zahnhalteapparates sein.

Wird die Gingivitis nicht frühzeitig diagnostiziert und bleibt sie für längere Zeit unbehandelt, entsteht das Krankheitsbild der Parodontose. Es entstehen sogenannte Zahnfleischtaschen, die an Tiefe allmählich zunehmen. Achtung: tatsächlich begünstigen die sich vertiefenden "Taschen" eine vermehrte Plaquebildung.

Je nach Erkrankungsgrad wird nun der Kieferknochen mehr oder weniger schnell abgebaut.

Die Folge: zunehmende Lockerung der Zähne, bis zum Zahnverlust.

Zentraler Bestandteil initialer und unterstützender Parodontitistherapie ist die mechanische supra- und subgingivale Plaque - und Zahnsteinentfernung.

Wir verwenden in unserer Zahnarztpraxis sowohl Schall - und Ultraschallscaler als auch herkömmliche Küretten in der Parodontitistherapie.

URSACHEN FÜR PARODONTITIS / PARODONTOSE

In seltenen Fällen sind genetische Defekte die Ursache. So hat man festgestellt, dass eine genetische Disposition, also erbliche Veranlagung die Entwicklung der Parodontose begünstigen und ihren Verlauf beschleunigen kann. Der Anfang einer Erkrankung des Zahnhalteapparates ist in der Regel die Gingivitis (Zahnfleischentzündung).

Ursache ist die sogenannte Plaque, weiche, nicht entfernte Beläge am Übergang vom Zahnfleisch zum Zahn, die von zahlreichen Bakterien besiedelt ist. Die Bakterien sind sehr aggressiv, vor allem, wenn sie in Ruhe "arbeiten" können. Härtet dieser weiche Belag einmal aus, entsteht der bekannte Zahnstein.

Das Problem: die Parodontose verläuft in aller Regel sehr langsam und wird deshalb von uns nicht als wirklich bedrohlich eingeschätzt. Nur sehr selten hat die Parodontitis einen schnellen Verlauf und ist mit Beschwerden verbunden.

Die professionelle Zahnreinigung ist in unserer Zahnarztpraxis eine effektive Behandlung zur Prophylaxe von Erkrankungen der Zähne und des Zahnfleisches.